• FREIE WÄHLER - Aktiv Politik in Pohlheim gestalten! "Unser Fraktionsteam"

  • FREIE WÄHLER in Biebertal - unsere Heimat

  • FREIE WÄHLER in Pohlheim - aktiv für SIE vor Ort

  • 1
  • 2
  • 3

Anfrage an den Pohlheimer Bürgermeister Andreas Ruck zur Entlassung des Umweltdezernenten und Radverkehrsbeauftragten

Nachfolgende Anfrage des Stadtverordneten Andreas Schuch wurde mittlerweile schriftlich eingereicht:

"Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

leider ließ die fortgeschrittene Zeit, meine Anfrage als Stadtverordneter innerhalb der Stadtverordnetenversammlung im "TOP 26 Anfragen" nicht mehr zu. Ich hätte diese gerne persönlich und zeitnah zum betreffenden Sachverhalt an Herr Bürgermeister Ruck gestellt und Antwort erhalten.

Ich habe meine Anfrage nun verschriftlicht und bitte um Weiterleitung und Beantwortung.

Eine Ihrer ersten, wenn nicht die erste Amtshandlung war, den Dezernenten für Stadtentwicklung, Umwelt, Energie und Klima sowie Limes-Tourismus, Ewald Seidler, die Leitung dieses Dezernats zu entziehen. Ebenso wurde seine Tätigkeit als Radverkehrsbeauftragter entzogen, wie ich aus der örtlichen Presse entnehmen konnte.

Auf Nachfrage habe ich von Herrn Seidler erfahren, dass im Vorhinein kein Gespräch über seine Tätigkeiten und laufenden Angelegenheiten stattgefunden und sich der Bürgermeister nicht über dessen Arbeit persönlich informiert hat.

1. Welche Gründe gab es für Sie, Herrn Seidler das Dezernat zu entziehen?

2. In welcher Form und welchem Umfang haben Sie sich über die Arbeit des Dezernenten in seiner Amtszeit informiert?

3. Welche konkreten Defizite oder Fehlverhalten von Herrn Seidler konnten Sie feststellen?

4. Wäre ein persönliches Gespräch mit Herrn Seidler der fachlichen Vorbereitung auf Ihren neuen Verantwortungsbereich dienlich gewesen?

5. Welche Gründe haben gegen eine geordnete Übergabe der Geschäfte gesprochen?

6. Wo sehen Sie Ihre eigenen Schwerpunkte im Bereich der Weiterführung der vorgenannten Tätigkeitsfelder?

Ich kenne es so und handhabe es selbst so, dass jemandem der gute Arbeit geleistet hat, für seinen Einsatz Anerkennung und Dank ausgesprochen wird, besonders im ehrenamtlichen Bereich. Dies ist bisher, durch Sie, als neuem Bürgermeister, in diesem Zusammenhang, nicht erfolgt und hätte in der vergangenen Woche jeweils in einer der beiden Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung geschehen können.

Mir ist bekannt, dass der Bürgermeister, als Chef der Verwaltung, die Arbeit an bestimmte Personen innerhalb der von ihm geleiteten Verwaltung nach seinem Befinden verteilen kann [Hessische Gemeindeordnung (HGO), § 70 Aufgaben des Bürgermeisters, Absatz (1)]. Wenn er sich in den Themen "sattelfest" sieht und genug Kraft und Zeit zur Erfüllung aller Aufgaben besitzt, ist es sein gutes Recht, alle Tätigkeiten selbst zu erledigen.

Gestört hat mich und äußerst befremdlich finde ich es jedoch, einen Menschen ohne ein Vorgespräch oder eine geordnete Übergabe der Geschäfte zu entlassen.

Diese Vorgehensweise empfinde ich als unangemessen sowie nicht von gutem Stil geprägt."


Wir hoffen auf eine zeitnahe Beantwortung, da die Verwunderung über die Vorgehensweise von Neu-Bürgermeister Andreas Ruck bei der Bevölkerung über die Grenzen Pohlheims zunimmt.

SPEZIALISTEN VOR ORT

FREIE WÄHLER als Garant für Zuverlässigkeit und Beständigkeit in der Kommunalpolitik

Kontakt

FW FREIE WÄHLER Pohlheim
Arnsburger Straße 19
35415 Pohlheim
Tel.: 06404 - 8030489
E-Mail schreiben